Karriere
Sprache wählen
Kendrion Kontakt
Hauptsitz
Kendrion N.V.
Vesta Building - 5th floor
Herikerbergweg 213
1101 CN Amsterdam
Niederlande
Jetzt kontaktieren
Sprache wählen
schließen
Kontakt
schließen
Karriere
Sprache wählen
Feld leeren
Kendrion Kontakt
Hauptsitz
Kendrion N.V.
Vesta Building - 5th floor
Herikerbergweg 213
1101 CN Amsterdam
Niederlande
Jetzt kontaktieren

Emissionsfrei in die Produktion der Zukunft: Erwärmen Sie induktiv!

In vielen industriellen Prozessen kommt es darauf an, Wärme zu erzeugen. Oft muss diese Wärme schnell zur Verfügung stehen und sich ebenso schnell wieder abstellen lassen. Außerdem muss sich diese Wärme gleichmäßig verteilen und sich dynamisch und bedarfgerecht regeln lassen. Die Erwärmung sollte zudem insgesamt möglichst geringen Energieaufwand erfordern.

Mit den induktiven Heizsystemen von Kendrion erwarten Sie effiziente, präzise und saubere Lösungen für Ihre beheizten Werkzeuge. Informieren Sie sich jetzt!

Induktives Heizen - Die überlegene Heizstrategie in industriellen Prozessen

Anschluss über PROFINET ETHERCAT CANopen oder anderen Feldbussystemen möglich.
Das modulare Heizsystem (MHS) besteht aus einem Controller und bis zu sieben Generator-Modulen die Induktoren mit optimal angepasster Leistung versorgen.

Die induktiven Heizsysteme von Kendrion werden dort eingesetzt, wo elektrische Wärme im Fertigungsprozess benötigt wird, wie z.B. in der Kunststoffverarbeitung und Textilindustrie oder bei Trocknungsprozessen in der Papierindustrie.

Zur Erwärmung der flächigen oder walzenförmigen Werkzeugen werden zunehmend Induktionsheizungen verwendet, die nicht nur emissionsfrei sind, sondern auch die Wärme schnell zur Verfügung stellen und diese ebenso schnell wieder ausschalten können. Die induktive Wärme (bis zu 250°) lässt sich gleichmäßig verteilen und erlaubt eine dynamische Regelung genau nach Bedarf.

Heizen nach dem Wirbelstromprinzip

Die Technologie basiert auf dem Wirbelstromprinzip, bei dem mit Hilfe von hochfrequentem Wechselstrom ein magnetisches Wechselfeld erzeugt wird, das definiert in das Metall eingeleitet wird. Die dabei entstehenden Wirbelstromverluste erzeugen eine thermische Leistung, die sich mit Veränderung des Stromflusses genau dosieren lässt. Durch die exakte Regelbarkeit der Temperatur kann der Erwärmungsprozess genau reproduziert werden. Die Temperaturerfassung erfolgt dabei direkt im Mantel mit bis zu vier Messstellen. Außerdem wird eine gleichmäßige Erwärmung durch einen Multi-Zonen-Aufbau des Flächen- oder Rolleninduktors erreicht.

Kendrion bietet energieoptimierte, induktive Heizsysteme, deren Komponenten genau aufeinander abgestimmt sind.

Die Kendrion Induktionsgeneratoren sind als modulares System aufgebaut. Sie bestehen aus einem Controller und bis zu 7 anreihbaren Induktionsgeneratoren. Der Controller kann über eine Feldbusschnittstelle (z.B. Profi-net®) in die Steuerung einer Maschine integriert werden. Die Steuerung der einzelnen Induktionsgeneratoren und das Abrufen von Zustandsmeldungen erfolgt für alle angeschlossenen Generatoren über den zentralen Controller. Je nach Konfiguration kann der Controller auch die Regelung der Heizkanäle mit integrierten PID – Reglern realisieren. Die Geräte sind für den Schaltschrankeinbau konzipiert.

DOWNLOAD FLYER - INDUKTIVES HEIZEN

 

 

Anwendungsbeispiele für die Kendrion Induktionsheizsysteme

Beheizung der Gallette in der Kunstfaser-Herstellung

Induktionsheizungen von Kendrion werden in Anlagen der Kunstfaserherstellung eingesetzt. Hier kommt es darauf an, den verwendeten Kunststoff an einem eng begrenzten Punkt des Produktionsprozesses auf eine gleichmäßige und präzise definierte Temperatur zu erwärmen.

Rollenheizung für Drucken, Prägen und Papierverarbeitung

Das modular aufgebaute System wird zum Beheizen von Rollen und Platten im Bereich Drucken, Prägen oder Papierhandling verwendet. Mit bis zu 7 Generatormodulen je Feldbusmodul kann eine unterschiedliche Anzahl von beheizten Elementen ausgerüstet werden.

Inductive Heating Keyfacts

Vorteile auf einen Blick

Höchste Maschinenverfügbarkeit
  • Schnelle Aufheizzeit

  • Schneller Produktionsstart

  • Wartungsfrei, kein Ölwechsel, kein Verschleiß an Schleifringen

  • Einfacher Werkzeugwechsel durch schnelles Abkühlen

  • Sehr hohe Lebensdauer durch kühle Lager

Optimale Temperaturregelung
  • Reproduzierbarkeit des Erwärmungsprozesses (hohe Qualitätssicherung)

  • Temperaturerfassung direkt im Mantel mit max. 4 Messstellen

  • Gleichmäßige Erwärmung durch Multi Zonen Aufbau

  • Geringe Totzeit, da die Wärme direkt im Mantel entsteht

 

CO2-Reduzierung
  • Emissionsfreie Erwärmung
  • Hoher Wirkungsgrad
  • Keine Wärmeverluste (z.B. an Ölleitungen)
  • Kein Aufheizen unnötiger Massen (z.B. Öl)
  • Kein Kühlgerät nötig
Sicherheit und Sauberkeit
  • Keine Verschmutzung der Maschine durch austretende Medien
  • Reduzierung des Verletzungsrisikos (z.B. durch heißes Öl)

 

 

Exzellente Automatisierungsmöglichkeiten
  • Moderne Mikroprozessorgesteuerte Elektronik

  • Feldbusfähig: Profinet®, CANopen, EtherCAT®

  • Umfangreiche Diagnosen

 

Maßgeschneiderte Lösungen Kendrion
  • Komplettes Heizsystem mit aufeinander abgestimmten Komponenten

  • Maßgeschneiderte Anpassung an Ihre Bedürfnisse

  • Modulare Heizsysteme

 

 

Wir begleiten Sie von der technischen Machbarkeit bis zur Serienproduktion!

LINKS: Entwurf Modularer Rolleninduktor (Breite: 125 mm, Durchmesser: 120 mm – 400 mm, Leistung: 3 kW je Modul; Abweichende Abmessungen und Leistungen auf Anfrage) RECHTS: Thermografieaufnahme einer induktiv beheizten Rolle (©Kendrion)

Mit der Umstellung Ihrer Prozesse oder Anlagen auf induktiven Heizkonzepte sind Sie Vorreiter und Visionär. Der Erwärmungsprozess wird nicht nur klimafreundlicher, sondern Sie erreichen vor allem eine Steigerung der Produktivität und der Qualität der Endprodukte.

Mit Kendrion haben Sie einen Partner an Ihrer Seite, der nicht nur auf die Herstellung von Induktionsheizungen spezialisiert ist, sondern auch bei der Planung und Auslegung über weitreichende Expertise verfügt.

 

Welche Leistung bietet Kendrion?

 

Eine Kernkompetenz von Kendrion sind numerische Simulationen von magnetischen sowie fluid- und thermodynamischen Prozessen. Mit unseren Analysetools können wir selbst komplexe Vorgänge modellieren und mit hoher Präzision auslegen. Dadurch können wir nicht nur den Erfolg von Machbarkeitsstudien und Vorentwicklungen bewerten, sondern auch konkrete Entwürfe und Muster sowie das Serienendprodukt anfertigen.

Gerne unterstützen wir sowohl beratend als auch in der aktiven Lösung technischer Probleme.

Darstellung FEM-Simulation Induktor (©Kendrion)

Unsere Leistungen umfassen dabei im Einzelnen:

 

  • Durchführung einer gemeinsamen Prozessanalyse

  • Pflichtenheft aufstellen

  • Erarbeiten von konzeptionellen Lösungen

  • Erstellen des Entwurfs

  • Auswahl und Anpassung des Induktionsgenerators

  • Entwicklung des Induktors

  • Erstellen eines Musteraufbaus

  • Realisierung der Serienfertigung
Wärmeeintrag und Feldverteilung im magnetischen Kreis (©Kendrion)

Downloads

Broschüren und Flyer
Flyer | Induktives Heizen
pdf - 667 KB
Datenblätter
Datenblatt | Controller Profinet
pdf - 651 KB
Datenblätter
Datenblatt | Induktionsgenerator 4x7,5kw
- 0 B
Datenblätter
Datenblatt | Induktionsgenerator 6x3kw
pdf - 686 KB

FAQs: Induktives Heizen

Was wird in industriellen Prozessen induktiv beheizt?

Induktives Heizen ist eine sowohl schnelle, als auch kontaktlose Methode zur Erwärmung von Metallen, bevorzugt Eisenmetallen.

Wofür wird das induktive Heizen eingesetzt?

Induktive Heizsysteme von Kendrion werden in Maschinen eingesetzt, in denen Prozesswärme benötigt wird, wie beispielsweise bei dem Beheizen von Rollen oder Werkzeugen. Sie finden Anwendung in der Lebensmittelverarbeitung, der Textilindustrie, dem Druckgewerbe und der Papierindustrie.

Wie funktioniert induktives Heizen?

Eine Induktionsspule wird mit einem hochfrequentierten Wechselstrom beaufschlagt, der ein elektrisches Feld erzeugt. In diesem Feld wird das zu erwärmende Werkstück platziert. Die entstehenden Wirbelströme erzeugen Wärme direkt im Werkstück.

Woraus besteht ein induktives Heizsystem?

Eine industrielle induktive Heizanlage besteht in der Regel aus einem Induktionsgenerator und einem Induktor. Mit dem Modularen Heizsystem von Kendrion können Systeme mit bis zu sieben Generatoren und 42 Induktoren aufgebaut werden.

Welche Vorteile bringt induktives Heizen mit sich?

Temperatur, Aufheizzeit und Wärmemuster sind reproduzierbar. Mit induktiven Heizsystemen können Sie 90% der aufgewendeten Energie in nutzbare Wärme umwandeln ohne fossile Brennstoffe zu verbrennen. Prozesstemperaturen werden dank hoher Flächenleistung und geringer Massen bei typischen Werkstücken innerhalb kürzester Zeit erreicht. Durch die Auslegung der Induktoren und die Verwendung mehrere Heizzonen kann eine sehr genaue Oberflächentemperatur erreicht werden, während der gesamte Erwärmungsprozess durch Induktionsgeneratoren und Prozesssteuerungssoftware steuerbar ist.

Industrial Actuators and Controls
Sales Team Malente

Basierend auf unserem Know-How aus vielen Bereichen haben wir eine völlig neue Plattform für Induktionsanlagen entwickelt. Sie ermöglicht es uns, neue Produktvarianten schnell und in großen Stückzahlen zu produzieren, ohne, dass dafür viel Zeit und Kosten für Forschung und Entwicklung erforderlich sind. Aufgrund des modularen Aufbaus unserer Produkte können wir ein hohes Maß an kundenspezifischer Anpassung für Serienanwendungen bieten. So können wir beispielsweise die Induktionsspulen an eine Vielzahl von Werkstücken anpassen, um ein optimales Wärmebild bei minimalem Energieverbrauch zu erzielen.

Suchen Sie nach Möglichkeiten, Ihre Fertigungsprozesse auf umweltfreundlichere Energie umzustellen und gleichzeitig die Sicherheit, Effizienz und Produktivität erhöhen?

Gestalten wir die Zukunft gemeinsam!
Mit Kendrion haben Sie einen zukunftsorientierten Partner an Ihrer Seite.

zum Seitenanfang scrollen