Sprache wählen
Kendrion Kontakt
Hauptsitz
Kendrion N.V.
Vesta Building - 5th floor
Herikerbergweg 213
1101 CN Amsterdam
Niederlande
Jetzt kontaktieren
Sprache wählen
schließen
Kontakt
schließen
Sprache wählen
Feld leeren
Kendrion Kontakt
Hauptsitz
Kendrion N.V.
Vesta Building - 5th floor
Herikerbergweg 213
1101 CN Amsterdam
Niederlande
Jetzt kontaktieren
Mit einer sehr hohen Haltekraft von mindestens 1.600 N und einer Stoßfestigkeit von bis zu 100 g bietet Ihnen Kendrion jetzt eine auf Sicherheit ausgerichtete Magnet-Türverriegelung.
Mit einer sehr hohen Haltekraft von mindestens 1.600 N und einer Stoßfestigkeit von bis zu 100 g bietet Ihnen Kendrion jetzt eine auf Sicherheit ausgerichtete Magnet-Türverriegelung.

Magnetschloss für Zentrifugen

Mit einer sehr hohen Zuhaltekraft von mind. 1.600 N und einer Schockfestigkeit bis zu 100 g bietet Kendrion ein Magnetschloss an, dass sich das Thema Sicherheit auf die Fahne geschrieben hat und somit optimal für das Verriegeln von Laborzentrifugen geeignet ist.

 

Ein integrierter Hubmagnet ermöglicht eine einfache Ansteuerung und kombiniert eine schnelle Entriegelung mit einer angenehmen Akustik.

Der patentierte Verriegelungsmechanismus ermöglicht unter Last stehende Türen zu entriegeln. Der Verriegelungszustand wird durch einen Mikroschalter zurückgemeldet und eine mechanische Notöffnung ist vorgesehen. Für unterschiedliche Schließfunktionen, wird das Türschloss in den Ausführungen SL (self locked) und AL (active locked) angeboten. Zusätzlich sind eine Vorverriegelung und ein zweiter integrierter Mikroschalter möglich.

Unser Kunde Remi setzt die Variante SL in seiner neusten Generation von Laborzentrifugen ein.

Direkt zum Produkt

Produkteigenschaften

  • Hohe maximale statische Zuhaltekraft von mind. 1.600 N

  • Schockfestigkeit bei 100 g

  • Hohe Lebensdauer

  • Notentriegelung und Überwachung

  • der Schließposition

  • Einfache Ansteuerung

  • Kompaktes Design

Downloads

Datenblatt | Magnetschloss
pdf - 276 KB
Lösungsbeispiel | Magnetschloss zum Verriegeln von Laborzentrifugen
pdf - 246 KB
KENDRION Magnettechnik

Sie suchen mehr?