Kendrion Worldwide

Division Industrial

Division Automotive

Kendrion Holding

Kendrion N.V. is a public limited liability company incorporated under the laws of the Netherlands, with its registered office in Zeist.

For general requests:

> Contact
Kendrion Group Services
Industrie_Automatisierung & Robotik_Roboter mit Permanentmagnetbremsen

Permanentmagnetbremsen ideal für

Automation & Robotik

Restmoment- und Spielfreiheit sind die Kernanforderungen an Bremsen und Kupplungen im Bereich der Automatisierungstechnik. Zudem werden ein hoher Temperaturbereich und Verdrehspielfreiheit gefordert.

Automatisierungstechnik

Kendrion ist Hersteller von elektromagnetischen Komponenten für die Automatisierungstechnik, diese finden insbesondere in den Bereichen Industrieroboter, Werkzeug- und Verpackungsmaschinen Anwendung. Restmoment- und Spielfreiheit sind die Kernanforderungen an Bremsen und Kupplungen im Bereich der Automatisierungstechnik. Zudem werden ein hoher Temperaturbereich und Verdrehspielfreiheit gefordert.
Kendrion Industrial Drive Systems bietet elektromagnetische Lösungen speziell für die Automatisierungstechnik an.

Sichere Roboteranwendungen

Bei jedem Robotereinsatz stehen Sicherheitsaspekte im Raum. Schließlich dürfen auch bei einem Steuerungs- oder Stromausfall weder Menschen noch Investitionsgüter durch irreguläre Bewegungsabläufe zu Schaden kommen. Elektromagnetische Bremsen sind hierfür bestens geeignet, zumal unterschiedliche Funktionsprinzipien, Baugrößen und Leistungsklassen sicherstellen, dass sich für die verschiedenen Roboterapplikationen stets die passenden Sicherheitsbremsen finden lassen.

Die Robotik entwickelt sich zunehmend weiter, wobei auch die Bremsen Schritt halten müssen. Es steht immer weniger Einbauplatz zur Verfügung; gleichzeitig sind immer höhere Drehmomente gefragt. Die Lösung dafür sind die Permanentmagnetbremsen der High-Torque-Serie von Kendrion. Beim konventionellen Design der PM-Bremse gibt es Grenzen, z.B. was Spannungstoleranzen oder den Betriebstemperaturbereich anbelangt. Bei Betriebstemperaturen unter -5 °C beispielsweise kann es zu Fehlfunktionen durch Überkompensation kommen, die PM-Bremse öffnet dann nicht mehr zuverlässig. Mit PM-Bremsen in „High-Torque“-Technologie ist das nicht zu befürchten. Die Grundlage liefert dafür ein völlig neuer Aufbau des magnetischen Kreises. Dieser patentierte Aufbau führt bei Bestromung der Spule, d.h. bei geöffneter Bremse, zu einem optimierten magnetischen Fluss. Dadurch entsteht ein höheres Drehmoment als bei konventionellen PM-Bremsen und selbst bei Temperaturen bis -40 °C gibt es keine Fehlfunktionen.
Für anspruchsvolle Anwendungen sind die „High-Torque“-Bremsen deshalb die richtige Wahl.

Weiterhin kann Kendrion aufgrund seines breiten Produktportfolios für den Bereich der Robotik ebenso eine Federdruckbremse anbieten.
Die Servo Line Baureihe (Federdruckbremse) wurde für den integrierten Einbau in Servomotoren
entwickelt. Die Federkraftbremsen sind als Haltebremsen mit Notstoppfunktion ausgeführt. Sie eignen sich für den Einsatz in unterschiedlichsten industriellen Anwendungsgebieten, wie zum Beispiel der Automation & Robotik.