Kendrion Worldwide

Division Industrial

Division Automotive

Kendrion Holding

Kendrion N.V. is a public limited liability company incorporated under the laws of the Netherlands, with its registered office in Zeist.

For general requests:

> Contact
Kendrion Group Services
Car covers with blue awning

HRM

Unsere Mitarbeiter

Kendrion-Belegschaft weltweit

Kendrions Mitarbeiter sind die für das Unternehmen wertvollste Ressource. Es ist für Kendrion von entscheidender Bedeutung, die richtigen Menschen zu gewinnen und diese zu halten. Das Unternehmen richtet sich darauf, ein motivationsreiches, sicheres und attraktives Arbeitsumfeld für seine Mitarbeiter zu schaffen. Dies führt zu einer verbesserten Leistung und Stabilität für das Unternehmen. Kendrion seinerseits bietet seinen Mitarbeitern ein gutes Einkommen, eine produktive Beschäftigung und sorgt für deren Wohlergehen.

Die HR-Tätigkeiten können laut dem nachfolgend gezeigten Diagramm zusammengefasst werden:

PROFESSIONAL_HR_ORGANISATION_L
PROFESSIONAL_HR_ORGANISATION_L

Kompetente und engagierte Belegschaft

Von entscheidender Bedeutung ist es, die richtigen Leute mit den richtigen Fertigkeiten zu finden. Des Weiteren ist Kendrion fest davon überzeugt, dass Diversität die Qualität bei der Zusammenarbeit und der Beschlussfassung verbessert.

Einstellungsprozess

Kendrion ist in Märkten aktiv, in denen es einen Mangel an erfahrenen Ingenieuren und anderen Spezialisten gibt. Die Betriebsgesellschaften von Kendrion haben ihre Präsenz und ihr Marketing in Schulen, an Universitäten sowie auf HR-Messen intensiviert und zudem ihre PR-Tätigkeiten erhöht. Es wurden eine neue Website mit Karrierechancen sowie ein Anwendungstool implementiert, dies mit dem Ziel, die Bekanntheit von Kendrion als Arbeitgeber zu erhöhen.

Flexibilität bei der Personalbesetzung

Kendrion ist davon überzeugt, dass Unternehmen, die am erfolgreichsten darin sind, sich an schnell ändernde Umstände anzupassen, die besten Zukunftsaussichten haben. Aus diesem Grunde verwendet Kendrion einen Großteil seiner Anstrengungen darauf, Flexibilität in seine Personalbesetzung und Personalkosten einzubauen. Dazu können zeitlich befristete Verträge, Zeitarbeitskräfte, Teilzeitlösungen und Schichtmodelle gehören. Kendrion arbeitet, auf der Suche nach neuen Wegen, die Kosten möglichst flexibel zu halten, eng mit seinen Betriebsräten zusammen und überwacht die Flexibilität jedes Geschäftsbereichs aktiv.

Diversität

Kendrion hält die Erreichung von Diversität in verschiedener Weise für wichtig, beispielsweise wenn es um Nationalität, Kultur und Geschlecht geht. Diese Diversität führt zu einer besseren Beschlussfassung sowie zum Austausch interkultureller Erfahrungen und Ideen. 2016 waren bei Kendrion Mitarbeiter mit mindestens 40 unterschiedlichen Nationalitäten beschäftigt. Die Hälfte aller Kendrion-Mitarbeiter sind Frauen. Der Prozentsatz von Frauen in zentralen Managementpositionen ist in Kendrions Betriebsgesellschaften noch immer relativ niedrig. Kendrion befürwortet die Einstellung von mehr hochqualifizierten Frauen, unter anderen über einen intensiven Kontakt mit Universitäten. Die Anzahl der Frauen, die ein technisches Studium absolvieren oder abgeschlossen haben und in unserem Unternehmen für Management-Positionen zur Verfügung stehen, ist jedoch niedrig.

In den Niederlanden ist eine Gesetzgebung zur Schaffung einer ausgewogenen Beteiligung von Männern und Frauen am Management sowie an der Aufsicht von „großen" Aktiengesellschaften sowie Gesellschaften mit beschränkter Haftung in Kraft. Von einer ausgeglichenen Beteiligung wird ausgegangen, wenn mindestens 30 % der Sitze von Männern und mindestens 30 % von Frauen gehalten werden. Der Aufsichtsrat von Kendrion spiegelt diese Gleichstellung der Geschlechter wider. Das gilt nicht für den Vorstand. Das Ungleichgewicht im Vorstand ist teilweise auf die begrenzte Mitgliederzahl zurückzuführen. Entsprechend dem Netherlands Corporate Governance Kodex 2016 wird Kendrion eine Diversitätspolitik implementieren, die das Management-Team mit einschließt.

Kendrion toleriert keine Diskriminierung nach Geschlecht, Rasse, religiöser Konfession, Vergütung oder sonstigen Aspekten bei der Einstellung neuer Mitarbeiter oder im Umgang mit Mitarbeitern in gleichwertigen Positionen. Kendrion fördert die Bildung einer Belegschaft und eines Managements, die bzw. das die Zusammensetzung der lokalen Bevölkerung so genau wie möglich widerspiegelt. Insbesondere in den Binnenmärkten des Unternehmens, in Deutschland und auch in den USA, wurden detaillierte und strenge Antidiskriminierungsgesetze implementiert. Antidiskriminierungsmitarbeiter sind, wo erforderlich, bestellt worden. Im Jahr 2016 sind keine Berichte über Diskriminierungsverstöße eingegangen.

Mitarbeitergewinnung & Zufriedenheit

Motivierte und zufriedene Mitarbeiter sind zur Sicherung des zukünftigen Erfolgs wichtig. Aus diesem Grunde konzentriert sich Kendrion auf wettbewerbsfähige Vergütung, gute Arbeitsbedingungen und hohe Mitarbeiterzufriedenheit. Kendrion erwartet, dass dies auch dazu beitragen wird, neue Mitarbeiter und Studenten für Kendrion zu gewinnen.

Vergütung

Kendrion bietet seinen Mitarbeitern attraktive Vergütungspakete an, die im Einklang mit dem lokalen Markt stehen und auf berufsspezifischen Anforderungen basieren; dies ohne irgendeine Differenzierung zwischen Männern und Frauen. Für das Top-Management wurde ein Bonus-System implementiert, das auf der Performance des Unternehmens und auf individuellen Performance-Zielen basiert. Dazu gehören ebenfalls CSR-Ziele. Kendrion hat auch einen Aktienplan für die höhere Führungsebene implementiert.

Mitarbeiterzufriedenheit

Kendrion hat in all seinen Werken weltweit eine Vielzahl von Mitarbeiter-Loyalitätsmaßnahmen implementiert. Diese Maßnahmen reichen von der individuellen Betreuung bis hin zu spezifischen Programmen und Chancen zugunsten aller Kendrion-Mitarbeiter.

Um die Mitarbeiterzufriedenheit richtig messen zu können, hat Kendrion für die kommenden Jahre eine konzernweite Mitarbeiterbefragungsstudie ins Leben gerufen. In den letzten Jahren nahmen mindestens 80 % der gesamten Belegschaft an den Studien zur Mitarbeiterzufriedenheit teil. Das Ziel für 2017 ist eine weitere Steigerung der Zahl der teilnehmenden Konzerngesellschaften und die Erzielung einer konzernweiten Mindestzufriedenheit von 75 %. Der dreijährige Taking Responsibility-Plan zielt darauf ab, alle Betriebsgesellschaften in den Prozess einzubeziehen. Zudem wird das für gute Benchmark-Chancen sorgen. Auf der Grundlage der Umfrage-Ergebnisse werden geeignete Maßnahmen ergriffen.

Familie und Karriere

Kendrion bemüht sich kontinuierlich darum, die Vereinbarkeit der Arbeits- und Familienverpflichtungen seiner Mitarbeiter zu verbessern. Beispielsweise hat das Unternehmen flexible Arbeitszeiten für Mitarbeiter eingeführt, die für Familienmitglieder sorgen müssen. Kendrion bietet so weit wie möglich individualisierte Arbeitszeit-Konzepte für bestimmte Mitarbeiter mit kleinen Kindern, die tagtägliche Betreuung benötigen.

Kendrion ist bestrebt, dafür zu sorgen, dass die eigenen Mitarbeiter nicht zwischen „Familie oder Kendrion" wählen müssen, sondern sich eher auf „Familie und Kendrion" konzentrieren können.

Arbeitnehmervertretung

Betriebsräte oder Arbeitnehmervertretungen, die bei Kendrions größten Betriebsgesellschaften in Deutschland, Rumänien und Österreich eingerichtet wurden, sind, laut der örtlichen Arbeitsgesetzgebung, in einem breiten Spektrum in puncto Beschäftigung, Gesundheit und Sicherheit und soziale Fragen tätig. Etwa 60 % aller Kendrion-Mitarbeiter werden durch diese Betriebsräte und Arbeitnehmervertretungen vertreten. Etwa 1.400 der Arbeitsverträge in Deutschland und Österreich unterliegen den Tarifverträgen für die Metallindustrie in den jeweiligen Ländern. Im Allgemeinen hat Kendrion eine gute Beziehung zu den Betriebsräten und Gewerkschaften.

Bereit für die Zukunft

Management-Entwicklung

Kendrion weist der Managemententwicklung hohe Priorität zu. Das Managemententwicklungsprogramm des Unternehmens wird vom Kendrion Executive Programme unterstützt, einem maßgeschneiderten, internationalen, modularen Programm, in dem das Unternehmen mit der Rotterdam School of Management zusammenarbeitet. Jedes Jahr werden zwei dreitägige Module organisiert. Die Programmthemen sind Kommunikation und Führung, Vertrieb und Marketing, Strategie, Produktion und Logistik, HR- und Projekt-Management. Das Programm stellt ebenfalls eine wichtige Plattform für den Erfahrungsaustausch zwischen den leitenden Managern und für den weiteren Ausbau der Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Betriebsgesellschaften dar.

Für Kendrion ist es auch wichtig, talentierte Mitarbeiter für zukünftige Führungsaufgaben zu fördern. Aus diesem Grunde hat das Unternehmen 2012 das Kendrion ‚High Potential Programme' implementiert. Dabei handelt es sich um ein modulares Schulungsprogramm, das einen Zeitraum von drei Jahren abdeckt. Die erste, aus fünfzehn ausgewählten High Potential-Mitarbeitern bestehende Gruppe machte 2015 ihren Abschluss. Ende 2017 beendet die zweite Gruppe ihr Schulungsprogramm.

Beinahe jedes Jahr belegt eine Gruppe Mitarbeiter, die nicht aus dem Finanzbereich kommen, einen Finanzkurs. Dieser maßgeschneiderte Kurs umfasst Themen, die für Kendrion wichtig sind – dazu gehören beispielsweise Risikomanagement, Investitionsentscheidungen, Betriebskapital-Management sowie Planung und Kontrolle. Darüber hinaus haben die verschiedenen Geschäftsbereiche Schulungsprogramme auf allen Unternehmensebenen implementiert. Die durchschnittliche Zahl der Schulungsstunden pro Mitarbeiter belief sich 2016 auf 20.

Die Förderung von Managern wird von verschiedenen Prozessen unterstützt, zu denen jährliche Leistungsbeurteilungsgespräche gehören, bei denen die Ziele und Pflichten der Führungskräfte überprüft werden und bei denen sie Feedback zu ihrer eigenen Performance erhalten. Darüber hinaus nehmen die Führungskräfte an einer individuellen Entwicklungsbewertung teil.

Kendrion hat ein webbasiertes Tool implementiert, das die Nachfolgeplanung für das Top-Management unterstützt. Es beinhaltet unter anderem eine globale Datenbank der Top-50-Manager und der High Potential-Teilnehmer und beschreibt persönliche Entwicklungsthemen und -bedürfnisse.

Professionelle HR-Organisation

Die HR-Organisation von Kendrion ist dezentral, und das Management vor Ort übernimmt die Verantwortung für die lokalen HR-Tätigkeiten innerhalb spezifizierter Richtlinien. Eine Reihe von Aufgaben werden auf zentraler Ebene von der internationalen HR-Abteilung in Villingen koordiniert. Diese Aufgaben beziehen sich in erster Linie auf die (Förderung von) leitenden Manager(n), Nachfolgeplanung und die Verbesserung der Personalbeschaffungsmöglichkeiten.

Die internationale HR-Abteilung überwacht Entwicklungen im Hinblick auf Trends und Vorschriften und versucht, diese in Richtlinien und Tools für die Organisation umzusetzen. Des Weiteren werden Weiterbildungen für die HR-Mitarbeiter in den Betriebsgesellschaften abgehalten. Immer mehr webbasierte Tools werden zum Sammeln von Daten und zur Messung von Verbesserungen verwendet. Die HR-Abteilung konzentriert sich auch auf eine engere Zusammenarbeit zwischen den Betriebsgesellschaften, um den Austausch zu verbessern und es den Kollegen zu ermöglichen, von den Kenntnissen und Fähigkeiten des jeweils anderen zu profitieren.

Kendrion widmet der internen Kommunikation seiner Strategie, den entsprechenden Handlungsplänen und dem Fortschritt auf dem Weg zu strategischen Zielen viel Aufmerksamkeit. Kendrions Firmenmagazin „Magnetised" erscheint dreimal jährlich und richtet sich an alle Mitarbeiter.

Der Fortschritt der CSR-Ziele wird von vom CSR-Vorstand bzw. von seiner HR-Vertretung gemeinsam mit der internationalen HR-Abteilung überwacht.

Der Wert, den Kendrion einer guten Sozialpolitik beimisst, geht ebenfalls aus dem Beitritt des Unternehmens zum UN Global Compact hervor, worin Arbeitsgrundsätze im Hinblick die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter festgeschrieben sind. Arbeitsnormen, einschließlich der Förderung von Gesundheits- und Sicherheit, (Weiter-)Bildung, Fehlzeiten und Mitarbeiterzufriedenheit, sind ebenfalls Schlüsselelemente des Corporate Social Responsibility-Programms 2015 – 2017, das den Titel 'Taking Responsibility‘ trägt.