Karriere
Sprache wÀhlen
Kendrion Kontakt
Hauptsitz
Kendrion N.V.
Vesta Building - 5th floor
Herikerbergweg 213
1101 CN Amsterdam
Niederlande
Jetzt kontaktieren
Sprache wÀhlen
schließen
Kontakt
schließen
Karriere
Sprache wÀhlen
Feld leeren
Kendrion Kontakt
Hauptsitz
Kendrion N.V.
Vesta Building - 5th floor
Herikerbergweg 213
1101 CN Amsterdam
Niederlande
Jetzt kontaktieren

Bremsen unter Realbedingungen testen: Maximale Sicherheit durch PrĂŒflabore

Wir bei Kendrion verfĂŒgen ĂŒber exzellent ausgestattete PrĂŒflabore in Villingen-Schwenningen und Aerzen. Derzeit wird zusĂ€tzlich ein umfangreiches Labor in China errichtet. Auf den zahlreichen unterschiedlichen PrĂŒfstĂ€nden lassen sich Bremsen unter allen Einsatzbedingungen im Feld vorab testen. Der Kunde profitiert unabhĂ€ngig von der jeweiligen Anwendung von optimaler Sicherheit.

„Egal welche Bedingungen spĂ€ter im Einsatz auftreten – wir können sie in unseren PrĂŒflaboren simulieren“, betont Bernd FĂŒrst von Kendrion aus Villingen. „Dazu gehören spezielle Belastungen genauso wie extreme Temperaturen und Feuchte.“ GrundsĂ€tzlich dienen die PrĂŒflabore der weltweiten QualitĂ€tssicherung und Qualifizierung von Kundenprojekten, wobei an allen Standorten die gleichen Prozesse angewandt werden. Unter anderem lassen sich auf den PrĂŒfstĂ€nden die Drehmomente und Schaltzeiten von Bremsen unter Temperatureinfluss von -60
180 °C/Feuchtebereich 10
 98% rF ermitteln.

Möglich ist zudem die Simulation von Lebenszyklen auf Basis von Drehmoment, Drehzahl und Verdrehwinkel. Auch die Sicherheitskennwerte B10, B10d fĂŒr sicherheitskritische Anwendungen lassen sich bei bis zu 15 Schaltungen pro Sekunde ermitteln. „Die PrĂŒflabore nutzen wir jedoch auch fĂŒr Grundlagenuntersuchungen, zum Beispiel bei der Erprobung von neuartigen ReibbelĂ€gen“, schildert Philip Sewelies von Kendrion in Aerzen. „So sind wir fĂŒr neue Anwendungen gewappnet und können auf die Anforderungen unserer Kunden flexibel reagieren.“ Apropos FlexibiltĂ€t: FĂŒr kundenspezifische Anforderungen bauen wir bei Bedarf individuelle PrĂŒfstĂ€nde, mit denen sich auch spezielle Einsatzbedingungen simulieren lassen. So können unsere Kunden das Kendrion Knowhow nutzen und ihre Time-to-Market Zeiten verkĂŒrzen.

Um stets auf dem neuestens Stand der Technik zu bleiben, werden alle PrĂŒflabore kontinuierlich aktualisiert und wenn nötig ergĂ€nzt. Derzeit arbeiten wir an einer verstĂ€rkten Automatisierung der Prozesse: Das verkĂŒrzt den RĂŒstaufwand und auch die PrĂŒfzeit. „Dank der zunehmenden Automatisierung lassen sich StandardprĂŒfungen schneller durchfĂŒhren“, so Philip Sewelies abschließend. „Somit hat unser Team mehr Zeit, sich um individuelle KundenwĂŒnsche oder Entwicklungsprojekte zu kĂŒmmern.“

AdobeStock_221826107.jpeg
image overlay
Kendrion Marketing Communications
Kontaktieren Sie unser Marketing-Team Industrial Brakes